Damals im Nassauer Hof

Eine kurze Chronologie des Nassauer Hofes:

  • 1795: Kaufgesuch/Kauf des Grundstücks durch Adam Werle
  • 1814/15: Bau des Südflügels
  • 1817: Schenkung des Anwesens an den Neffen Carl Werle
  • 1817/18: Bau des Nassauer Hofes (Datierung der Dendrochronologie)
  • 1817: Herstellung des Verbindungsbaus Südflügel Nassauer Hof
  • 1822: Nördlicher Anbau an das Wohnhaus (Remise)
  • 1842: Fertigstellung der Taunuseisenbahn
  • 1854: Verkauf des Anwesens an Johann Philipp Christ
  • 1858: Landwirt Philipp Wilhelm Schlocker aus Nordenstadt wird neuer Eigentümer
  • 1858: Anbau und Erweiterung der Hofanlage (Wirtschaftsgebäude und Stallungen)
  • 1880/81: Franz Schlocker, Nachkomme von Philipp Wilhelm Schlocker, erwirbt den Posthof
  • 1894: Bau des Speiseraums im Nassauer Hof (ehemalige Durchfahrt von der Hauptstraße)
  • 1957: In der Silvesternacht brennt der westliche Teil des Anwesens (große Scheune mit angrenzenden Stallungen) nieder
  • 1986: Erwerb der Hofanlage durch die Stadt Hattersheim am Main
  • 1994: Bestands- und Entwicklungsgutachten
  • 2001: Planung und Baubeginn Verkauf an die Hattersheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH
  • 2002: Fertigstellung Neubau
  • 2004: Fertigstellung Gesamtanlage
  • 2004: Hessischer Denkmalschutzpreis 2004
  • 2013: Nana & Goran / Restaurant-Neueröffnung